Vereinslogo SG Haunetal und SG Wildeck
+
SG Wildeck zwingt SG Haunetal in die Knie

Kreisoberliga Fulda-Nord Abstiegsrunde: SG Haunetal – SG Wildeck, 0:1 (0:1)

SG Wildeck zwingt SG Haunetal in die Knie

Am Samstag verbuchte die SG Wildeck einen 1:0-Erfolg gegen die SG Haunetal. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich der SG Wildeck beugen mussten.

Für das erste Tor sorgte Steven Seiler. In der 15. Minute traf der Spieler der SGW ins Schwarze. Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung der Wildecker bestehen. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Denis Masic Noah Klawonn und Marcel Schott vom Feld und brachte Daniel Fohr und Miguel Garcia Fuentes ins Spiel. Schlussendlich pfiff Referee Jannik Schwarz (Neuenstein) das Spiel ab, ohne dass Tore im zweiten Durchgang zu bejubeln waren. Die SG Wildeck brachte am Ende einen knappen Dreier unter Dach und Fach.

Drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat die SG Haunetal momentan auf dem Konto.

Große Sorgen wird sich Mike Lindemann um die Defensive machen. Schon 49 Gegentore kassierte die SG Wildeck. Mehr als sieben pro Spiel – definitiv zu viel. Die Ausbeute der Offensive ist bei den Gästen verbesserungswürdig, was man an den erst 37 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Die Saison der SG Wildeck verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat die SG Wildeck nun schon fünf Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Mit vier Siegen in Folge ist die SG Wildeck so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Das könnte Sie auch interessieren