1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Kreisoberliga Fulda-Nord

SV Steinbach II spielt mit Friedewald/Ausbach Katz und Maus

Erstellt:

Vereinslogo SG Friedewald/Ausbach und SV Steinbach II
SV Steinbach II spielt mit Friedewald/Ausbach Katz und Maus © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Zweitvertretung des SV Steinbach fertigte die SG Friedewald/Ausbach am Samstag nach allen Regeln der Kunst mit 7:2 ab.

Petr Kvaca trug sich in der elften Spielminute in die Torschützenliste ein. Der Ausgleich gelang Felix Heinemann, indem er eine Vorlage von Leon Langhans verwertete (21.). Michael Wiegand brachte dem SV Steinbach II nach 24 Minuten die 2:1-Führung. Das 3:1 für den SVS stellte Kvaca sicher. In der 26. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhten die Gäste auf 4:1 (36.). Für das 2:5 von Friedewald/Ausbach zeichnete Luca Langhans verantwortlich (37.). Der tonangebende Stil des SV Steinbach II spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Mit dem 6:2 für die Elf von Trainer Steffen Vogt war das Spiel eigentlich schon entschieden (46.). Der SV Steinbach II überwand den gegnerischen Schlussmann zum 7:2 (61.). Mit dem Spielende fuhr der SV Steinbach II einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für die SG Friedewald/Ausbach klar, dass gegen den SV Steinbach II heute kein Kraut gewachsen war.

Zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat Friedewald/Ausbach momentan auf dem Konto. Die Situation bei der Heimmannschaft bleibt angespannt. Gegen den SV Steinbach II kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des SV Steinbach II ist deutlich zu hoch. 54 Gegentreffer – kein Team der Kreisoberliga Fulda-Nord Abstiegsrunde fing sich bislang mehr Tore ein. Der SV Steinbach II verbuchte insgesamt drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen.

Auch interessant