1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Kreisoberliga Fulda-Nord

Beikirch klaut Schwab den Debüt-Sieg

Erstellt:

Von: Johannes Götze

Eine der größten Chancen der Steinbacher Reserve, die hier Tapdig Aliyev (Nummer 5) freistehend am zweiten Pfosten vergibt – und somit das 1:0 liegenlässt.
Eine der größten Chancen der Steinbacher Reserve, die hier Tapdig Aliyev (Nummer 5) frei stehend am zweiten Pfosten vergibt – und somit das 1:0 liegenlässt.  © Bernd Vogt / Mediennetzwerk Hessen

Die Reserve des SV Steinbach bleibt auch nach Spieltag zwei in der Kreisoberliga Nord ungeschlagen – und sicherte sich dank eines Last-Minute-Treffers von Christian Beikirch einen hochverdienten Punkt beim 2:2 (0:0) im Derby gegen die SG Haunetal.

Christian Beikirch traf in der allerletzten Aktion des Spiels: Früher Verbandsliga-Torwart des SVS und auch des RSV Petersberg, stürmt er nun für das Kreisoberliga-Team und traf direkt in seinem ersten Saisoneinsatz per Kopf nach Vorarbeit von Silas Kochanski und Tapdig Aliyev. Direkt danach pfiff der gute Schiedsrichter Johannes Bock (VfL Mansbach) ab. Und genauso spät wie der Treffer zum Ausgleich fiel, genauso verdient kam er daher. Nur in der Phase zwischen Minute 46 und 65 war Haunetal das bessere Team, ansonsten bestimmte Steinbach Spiel und Gegner. Insbesondere nach unzähligen guten Standards von David Fladung, eigentlich Co-Trainer des Hessenliga-Teams, hätte Steinbach schon zur Pause führen müssen. Aliyev vergab zweimal frei stehend, auch der Ex-Haunetaler Volodymyr Makovii hatte zwei dicke Dinger am Fuß.

Aber wie gute Standards verwertet werden, zeigte stattdessen der Gast zweimal binnen drei Minuten: Zunächst brachte Parwes Adel eine Ecke von links stark auf den kurzen Pfosten, die Mohammed El Amine Mansouri stark einköpfte (53.), dann entschied sich Sebastian Paul von der anderen Seite für die exakt gleiche Variante, die in Marcel Schott einen dankbaren Abnehmer fand (56.). Und so schien mit einer 2:0-Führung das Debüt von Cino Schwab als Spielertrainer der Haunetaler erfolgreich zu verlaufen, doch Steinbachs Reserve steckte nicht auf: Erst traf Makovii mit einem Kullerball und verzichtete auf den Torjubel, dann vergab Steinbach Chance um Chance, bis Beikirch seine Torjäger-Qualitäten unter Beweis stellte und damit nach dem Auftaktsieg in Friedlos den vierten Punkt holte.

Die Statistik:

SV Steinbach II: Vogt; Modenbach, Böckner, Aliyev, Meier, Makovii, Mörmel, Bott, Becker, Fladung, S. Kochanski (C. Beikirch, Quanz).
SG Haunetal: Stöcklein; Paul, Mansouri, Adel, M. Schott, Schhmann, Kürten, Wronowski, B. Schott, Zettl, Schwab (Garcia, Hofmann).
Schiedsrichter: Johannes Bock (VfL Mansbach).
Zuschauer: 150.
Tore: 0:1 Mohammed El Amine Mansouri (53.), 0:2 Marcel Schott (56.), 1:2 Volodymyr Makovii (70.), 2:2 Christian Beikirch (90.+5).

Auch interessant