1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Kreisoberliga Fulda-Süd

Negativserie der SG Oberkalbach hält weiter an

Erstellt:

Vereinslogo SG Oberkalbach und SV Welkers
Negativserie der SG Oberkalbach hält weiter an © SPM Sportplatz Media GmbH

Für die SG Oberkalbach gab es in der Heimpartie gegen den SV Welkers, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der SV Welkers wurde der Favoritenrolle gerecht.

Das 1:0 der Concordia bejubelte Adem Akyol (36.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Markus Schlotzhauer mit dem 2:0 für den SVW zur Stelle (43.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Benjamin Ochs seine Chance und schoss das 1:2 (44.) für die SG Oberkalbach. Zur Pause wusste der SV Welkers eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Deniz Yildirim änderte das Personal der Welkerser zu Beginn des zweiten Durchgangs. Danilo Maffeo spielte fortan für Schlotzhauer weiter. Ab der 55. Minute bereicherte der für Pius Röhrig eingewechselte Haris Jamini die Gäste im Vorwärtsgang. Die SG Oberkalbach drängte auf den Ausgleich und brachte mit Kevin Schäfer für Niklas Jost einen nominellen Angreifer (58.). Dogan Kilic erhöhte für den SV Welkers auf 3:1 (72.). Nach der Beendigung des Spiels durch den Unparteiischen Steffen Ganz (Birstein) feierte der SV Welkers einen dreifachen Punktgewinn gegen die SG Oberkalbach.

Die SG Oberkalbach befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Der SGO muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisoberliga Fulda-Süd Abstiegsrunde markierte weniger Treffer als das Heimteam. Mit nun schon vier Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten der Oberkalbacher alles andere als positiv. Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier wird die Elf von Trainer Mirko Kress nach unten durchgereicht.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SV Welkers in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Der SV Welkers verbuchte insgesamt drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen.

Kommende Woche tritt die SG Oberkalbach bei der SG Hattenhof an (Sonntag, 15:30 Uhr), parallel genießt der SV Welkers Heimrecht gegen den SV Schweben.

Auch interessant