1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Kreisoberliga Fulda-Süd

SG Rönshausen verliert hoch gegen FV Steinau

Erstellt:

Vereinslogo FV Steinau und SG Rönshausen
SG Rönshausen verliert hoch gegen FV Steinau © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FV Steinau kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:0-Erfolg davon. Damit wurde der FVS der Favoritenrolle vollends gerecht.

Der FV stellte mit dem 1:0 in der 13. Minute die Weichen auf Sieg. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhten die Steinauer auf 2:0 (38.). Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Kabine. Für ruhige Verhältnisse sorgte das Team von Trainer Ilker Dapar, als man das 3:0 besorgte (58.). Für das 4:0 sorgte der FV Steinau in Minute 63. Der FV Steinau baute den Vorsprung in der 72. Minute aus. Dem FV Steinau gelang in der 86. Spielminute der siebten Tagestreffer. Schlussendlich verbuchte der FV Steinau gegen die SG Rönshausen einen überzeugenden Heimerfolg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der FV Steinau im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen hat der FV Steinau derzeit auf dem Konto.

In der Rückrunde muss die SG Rönshausen das Feld von hinten aufrollen, sofern der Klassenerhalt erreicht werden soll. Die Hintermannschaft der SGR steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 74 Gegentore kassierte der Gast im Laufe der bisherigen Saison. Die Rönshäuser mussten sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Tabellenletzte insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der FV Steinau hat die Krise der SG Rönshausen verschärft. Die Mannschaft von Trainer Marko Curic musste bereits den dritten Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse der SG Rönshausen. Nach der Niederlage gegen den FV Steinau ist die SG Rönshausen aktuell das defensivschwächste Team der Kreisoberliga Fulda-Süd Abstiegsrunde.

Auch interessant