Vereinslogo SG Huttengrund und TSG Lütter
+
TSG Lütter bekommt Dämpfer

Kreisoberliga Fulda-Süd Aufstiegsrunde: SG Huttengrund – TSG Lütter, 3:2 (2:1)

TSG Lütter bekommt Dämpfer

Die SG Huttengrund verpasste der TSG Lütter einen Dämpfer und siegte mit 3:2 gegen den Tabellenführer. Die Experten wiesen der TSG Lütter vor dem Match gegen die SG Huttengrund die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren.

Manuel Giraldi versenkte die Kugel zum 1:0 (13.). In der 22. Minute erzielte Philipp Dietz das 1:1 für die SG Huttengrund. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Luca Härtel in der 30. Minute. Die TSG Lütter war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Niklas Dietz beförderte das Leder zum 3:1 der SG Huttengrund über die Linie (69.). Kurz vor Ultimo war noch Andreas Jung zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor der TSG Lütter verantwortlich (85.). Schließlich strich die SG Huttengrund die Optimalausbeute gegen die TSG ein.

Große Sorgen wird sich Stefan Dietz um die Defensive machen. Schon 38 Gegentore kassierte die SG Huttengrund. Mehr als fünf pro Spiel – definitiv zu viel. Die SGH schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 22 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz drei. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde werden die Huttengrunder die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Die Lage der TSG Lütter bleibt angespannt. Gegen die SG Huttengrund musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Nach der TSG Lütter stellt die SG Huttengrund mit 48 Toren die zweitbeste Offensive der Liga. Nur einmal gab sich die SG Huttengrund bisher geschlagen. Vier Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz der TSG Lütter.

Das könnte Sie auch interessieren