1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Alsfeld

FSG Kirtorf auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo FSG Kirtorf und FSG Ohmes/Ruhlkirchen
FSG Kirtorf auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Die FSG Kirtorf erreichte einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen die Ohmes/Ruhlkirchen. Die FSG Kirtorf setzte sich standesgemäß gegen die FSG Ohmes/Ruhlkirchen durch. Die FSG Kirtorf hatte im nahezu ausgeglichenen Hinspiel mit 2:1 knapp die Nase vorn gehabt.

Phil Sommer brachte sein Team in der 31. Minute nach vorn. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) baute Lars Krätschmer die Führung der FSG Kirtorf aus. Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Kabine. Krätschmer vollendete zum dritten Tagestreffer in der 48. Spielminute. Letztlich fuhr die FSG Kirtorf einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Die FSG Kirtorf belegt mit 33 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Der Defensivverbund der FSG Kirtorf ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 18 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Die FSG Kirtorf bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat die FSG Kirtorf neun Siege und sechs Unentschieden auf dem Konto.

Die Abstiegssorgen der Ohmes/Ruhlkirchen sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Gäste mussten sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die FSG Ohmes/Ruhlkirchen insgesamt auch nur vier Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Mit insgesamt 33 Zählern befindet sich die FSG Kirtorf voll in der Spur. Die Formkurve der Ohmes/Ruhlkirchen dagegen zeigt nach unten.

Am kommenden Sonntag trifft die FSG Kirtorf auf den SV Bobenhausen, die FSG Ohmes/Ruhlkirchen spielt tags zuvor gegen den SV 1927 Harbach.

Auch interessant