1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Alsfeld

FSG ORU schielt nach oben

Erstellt:

Vereinslogo FSG Queckborn/Lauter und FSG ORU
FSG ORU schielt nach oben © SPM Sportplatz Media GmbH

Die FSG ORU will die Erfolgsserie von drei Siegen bei der FSG Queckborn/Lauter ausbauen. Letzte Woche siegte die FSG Queckborn/Lauter gegen die FSG Alsfeld/Eifa mit 3:2. Somit nimmt die FSG Queckborn/Lauter mit 15 Punkten den elften Tabellenplatz ein. Am letzten Sonntag holte die FSG ORU drei Punkte gegen die SG Appenrod/Maulbach (2:1).

Das Hinspiel entschied die FSG Queckborn/Lauter für sich und feierte einen 4:2-Sieg.

Daheim hat die FSG Queckborn/Lauter die Form noch nicht gefunden: Die fünf Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Die Hintermannschaft des Heimteams steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 37 Gegentore kassierte die FSG Queckborn/Lauter im Laufe der bisherigen Saison. Bisher verbuchte die FSG Queckborn/Lauter viermal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und sieben Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte die FSG Queckborn/Lauter lediglich einen Sieg.

Fünf Erfolge, fünf Unentschieden sowie vier Pleiten stehen aktuell für die FSG ORU zu Buche. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte der Gast.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft der FSG ORU sein: Die FSG Queckborn/Lauter versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander.

Gegen die FSG ORU rechnet sich die FSG Queckborn/Lauter insgeheim etwas aus – gleichwohl geht die FSG ORU leicht favorisiert ins Spiel.

Auch interessant