1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Alsfeld

Gelingt SG Appenrod/Maulbach die Trendwende?

Erstellt:

Vereinslogo FSG Grünb./Lehn./Stang. II und SG Appenrod/Maulbach
Gelingt SG Appenrod/Maulbach die Trendwende? © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Appenrod/Maulbach will nach vier Spielen ohne Sieg bei der Zweitvertretung der FSG Grünb./Lehn./Stang. endlich wieder einen Erfolg landen. Gegen den SV Bobenhausen kam das Grünb/Lehnh/Stang II im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (2:2).

Zuletzt musste sich die SG Appenrod/Maulbach geschlagen geben, als man gegen die FSG ORU die dritte Saisonniederlage kassierte. Im Hinspiel hatte die FSG Grünb./Lehn./Stang. II die Nase vorn und feierte einen knappen 2:1-Sieg.

Daheim hat das Grünb/Lehnh/Stang II die Form noch nicht gefunden: Die sieben Punkte aus acht Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Im Tableau ist für die Heimmannschaft mit dem zehnten Platz noch Luft nach oben. Wo bei der FSG Grünb./Lehn./Stang. II der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 19 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Bislang fuhr das Grünb/Lehnh/Stang II fünf Siege, ein Remis sowie acht Niederlagen ein. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die FSG Grünb./Lehn./Stang. II dar.

Die SG Appenrod/Maulbach belegt mit 23 Punkten den fünften Tabellenplatz. Die Leistungskurve des Gasts zeigt steil nach unten und so wartet man nun schon seit vier Spielen auf den nächsten Sieg.

Das Grünb/Lehnh/Stang II steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Auch interessant