Vereinslogo TSV Burg/Nieder-Gemünden und TV/VfR Groß-Felda
+
Heimmacht TSV Burg/Nieder-Gemünden

A-Liga Alsfeld Abstiegsrunde: TSV Burg/Nieder-Gemünden – TV/VfR Groß-Felda (Mittwoch, 19:00 Uhr)

Heimmacht TSV Burg/Nieder-Gemünden

Der TV/VfR Groß-Felda will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge beim TSV B/N-Gemünden punkten. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich der TSV Burg/Nieder-Gemünden kürzlich gegen die FSG Queckborn/Lauter zufriedengeben. Letzte Woche siegte der TV/VfR Groß-Felda gegen die FSG Ohmes/Ruhlkirchen mit 2:0.

Damit liegt der TV/VfR Groß-Felda mit 26 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Der TSV B/N-Gemünden holte den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 31 Zähler. Aus diesem Grund dürfte der Ligaprimus sehr selbstbewusst auftreten. Die Gastgeber förderten aus den bisherigen Spielen fünf Siege, ein Remis und eine Pleite zutage.

Mehr als Platz vier ist für den TV/VfR Groß-Felda gerade nicht drin. Prunkstück der Gäste ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 24 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Die Zwischenbilanz des TV/VfR Groß-Felda liest sich wie folgt: vier Siege, zwei Remis und eine Niederlage.

Aufpassen sollte der TSV Burg/Nieder-Gemünden auf die Offensivabteilung des TV/VfR Groß-Felda, die durchschnittlich mehr als sechsmal pro Spiel zuschlug.

Der TV/VfR Groß-Felda steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des TSV B/N-Gemünden bedeutend besser als die des TV/VfR Groß-Felda.

Das könnte Sie auch interessieren