Vereinslogo FSG Kirtorf und SG Schwalmtal
+
Keller leitet die Wende ein

A-Liga Alsfeld Aufstiegsrunde: FSG Kirtorf – SG Schwalmtal, 4:3 (1:3)

Keller leitet die Wende ein

Im Spiel der FSG Kirtorf gegen die SG Schwalmtal gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 4:3 zugunsten der FSG Kirtorf. Die SG Schwalmtal war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Im Hinspiel hatte die FSG Kirtorf einen 3:0-Sieg gefeiert.

Für den Führungstreffer der SG Schwalmtal zeichnete Alexander Stach verantwortlich (15.). In der 31. Minute brachte Rami Al Mudafer das Netz für den Gast zum Zappeln. Ehe der Schiedsrichter Markus Eder (Allendorf (Lumda)) die Protagonisten zur Pause bat, traf Patrick Keller zum 1:2 zugunsten der FSG Kirtorf (40.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Sebastian Rausch mit dem 3:1 für die SG Schwalmtal zur Stelle (44.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Die SG Schwalmtal konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim Tabellenletzten. Jannik Schmidt ersetzte Al Mudafer, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Die FSG Kirtorf hatte das Spiel nicht aufgegeben. Thomas Gemmer schoss den Anschluss (56.), Leon Vietor traf zum Ausgleich (80.) und Erik Schmidt brachte schließlich die Führung (84.). Die SG Schwalmtal ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und bot der FSG Kirtorf nicht mehr Paroli, sodass das Polster der ersten Halbzeit nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Kurz vor Saisonende steht die FSG Kirtorf mit 20 Punkten auf Platz zwei. Offensiv konnte dem Heimteam in der A-Liga Alsfeld Aufstiegsrunde kaum jemand das Wasser reichen, was die 29 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Die FSG Kirtorf weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von fünf Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Zuletzt lief es erfreulich für die FSG Kirtorf, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Die SG Schwalmtal muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Wann findet die SG Schwalmtal die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen die FSG Kirtorf setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte. Der SG Schwalmtal klebt das Pech weiter an den Füßen. Die Niederlage gegen die FSG Kirtorf war bereits die dritte am Stück in der Liga.

Während die FSG Kirtorf am nächsten Mittwoch (19:00 Uhr) bei der FSG Laubach gastiert, duelliert sich die SG Schwalmtal am gleichen Tag mit der SpVgg Mücke.

Das könnte Sie auch interessieren