Vereinslogo SG Appenrod/Maulbach und SG Treis/Allendorf II
+
Treis/Allendorf II bricht bei SG Appenrod/Maulbach ein

A-Liga Alsfeld Abstiegsrunde: SG Appenrod/Maulbach – SG Treis/Allendorf II, 4:0 (3:0)

Treis/Allendorf II bricht bei SG Appenrod/Maulbach ein

Die SG Appenrod/Maulbach kam gegen die Zweitvertretung der SG Treis/Allendorf zu einem klaren 4:0-Erfolg. Die SG Appenrod/Maulbach erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Marvin Schlosser stellte die Weichen für die Heimmannschaft auf Sieg, als er in Minute acht mit dem 1:0 zur Stelle war. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Kevin Kamusella vom Treis/Allendorf II, der in der zehnten Minute vom Platz musste und von Jannik Lich ersetzt wurde. Nach nur 17 Minuten verließ Dennis Grabs vom Schlusslicht das Feld, Ruben Meuschke kam in die Partie. Doppelpack für die SG Appenrod/Maulbach: Nach seinem ersten Tor (33.) markierte Steffen Luft wenig später seinen zweiten Treffer (36.). Der dominante Vortrag der SG Appenrod/Maulbach im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Anstelle von Noah Bergmann Franke war nach Wiederbeginn Dennis Schlichting für die SG Treis/Allendorf II im Spiel. Das 4:0 für die SG Appenrod/Maulbach stellte Schlosser sicher. In der 72. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Letztlich kam die SG Appenrod/Maulbach gegen das Treis/Allendorf II zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die SG Appenrod/Maulbach die Abstiegsplätze und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. In dieser Saison sammelte die SG Appenrod/Maulbach bisher drei Siege und kassierte vier Niederlagen.

Wann bekommt der Gast die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen die SG Appenrod/Maulbach gerät die SG Treis/Allendorf II immer weiter in die Bredouille. Vollstreckerqualitäten demonstrierte die SG Treis/Allendorf II bislang noch nicht. Der Angriff des Treis/Allendorf II ist mit 24 Treffern der erfolgloseste der A-Liga Alsfeld Abstiegsrunde. Das Treis/Allendorf II musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die SG Treis/Allendorf II insgesamt auch nur einen Sieg und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. In den letzten fünf Begegnungen holte das Treis/Allendorf II insgesamt nur vier Zähler.

Nach der klaren Niederlage gegen die SG Appenrod/Maulbach ist die SG Treis/Allendorf II weiter das defensivschwächste Team der A-Liga Alsfeld Abstiegsrunde.

Am kommenden Freitag tritt die SG Appenrod/Maulbach bei der FSG Alsfeld/Eifa an, während das Treis/Allendorf II zwei Tage zuvor den TSV Burg/Nieder-Gemünden empfängt.

Das könnte Sie auch interessieren