Vereinslogo FSG Grünb./Lehn./Stang. II und TV/VfR Groß-Felda
+
TV/VfR Groß-Felda liest Grünb/Lehnh/Stang II die Leviten

A-Liga Alsfeld Abstiegsrunde: FSG Grünb./Lehn./Stang. II – TV/VfR Groß-Felda, 0:7 (0:4)

TV/VfR Groß-Felda liest Grünb/Lehnh/Stang II die Leviten

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die Zweitvertretung der FSG Grünb./Lehn./Stang. und der TV/VfR Groß-Felda mit dem Endstand von 0:7.

In der 28. Minute stellte das Grünb/Lehnh/Stang II personell um: Per Doppelwechsel kamen Adrian Hammer und Anton Schneider auf den Platz und ersetzten Elias Roth und Edgar Grauberger. Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich schließlich mit der deutlichen Führung für den TV/VfR Groß-Felda in die Pause. Schlussendlich setzten sich die Gäste mit sieben Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Die FSG Grünb./Lehn./Stang. II fiel auf Platz zehn und ist somit auf einem direkten Abstiegsplatz angekommen. Im Sturm des Heimteams stimmt es ganz und gar nicht: 30 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Das Grünb/Lehnh/Stang II musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die FSG Grünb./Lehn./Stang. II insgesamt auch nur einen Sieg und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte das Grünb/Lehnh/Stang II nur vier Zähler.

Der Sieg über die FSG Grünb./Lehn./Stang. II, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt den TV/VfR Groß-Felda von Höherem träumen. Mit nur 24 Gegentoren hat der TV/VfR Groß-Felda die beste Defensive der A-Liga Alsfeld Abstiegsrunde. Die Saisonbilanz des TV/VfR Groß-Felda sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei vier Siegen und zwei Unentschieden büßte der TV/VfR Groß-Felda lediglich eine Niederlage ein.

Am nächsten Sonntag reist das Grünb/Lehnh/Stang II zum SV 1927 Harbach, zeitgleich empfängt der TV/VfR Groß-Felda die FSG Ohmes/Ruhlkirchen.

Das könnte Sie auch interessieren