1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Biedenkopf

FV Wallau/Lahn stoppt Talfahrt

Erstellt:

Vereinslogo FV Wallau/Lahn und SV Hartenrod
FV Wallau/Lahn stoppt Talfahrt © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FV Wallau/Lahn errang am Sonntag einen 2:1-Sieg über den SV Hartenrod. Gegen den FV Wallau/Lahn setzte es für den SV Hartenrod eine ungeahnte Pleite.

Der FV Wallau/Lahn geriet schon in der siebten Minute in Rückstand, als Jannik Jung das schnelle 1:0 für den SV Hartenrod erzielte. Tim-Jannik Pfeiffer nutzte die Chance für den FV Wallau/Lahn und beförderte in der 17. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Luca Nikolas Schmidt stellte die Weichen für den FV Wallau/Lahn auf Sieg, als er in Minute 53 mit dem 2:1 zur Stelle war. Als der Unparteiische Joel Bornscheuer (Battenberg) die Partie abpfiff, reklamierte das Heimteam schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Der FV Wallau/Lahn muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FV Wallau/Lahn in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den 13. Tabellenplatz. Mit erschreckenden 59 Gegentoren stellt der FV Wallau/Lahn die schlechteste Abwehr der Liga. Der FV Wallau/Lahn verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und neun Niederlagen. Nach sieben sieglosen Spielen ist der FV Wallau/Lahn wieder in der Erfolgsspur.

Der SV Hartenrod findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Sechs Siege, ein Remis und acht Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto. Der SV Hartenrod ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Am kommenden Sonntag trifft der FV Wallau/Lahn auf den FSV Buchenau (15:15 Uhr), der SV Hartenrod reist zur Zweitvertretung des FV 09 Breidenbach (12:45 Uhr).

Auch interessant