1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Biedenkopf

FV Wallau/Lahn wacht erst nach dem Rückstand auf

Erstellt:

Vereinslogo SV Eckelshausen und FV Wallau/Lahn
FV Wallau/Lahn wacht erst nach dem Rückstand auf © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FV Wallau/Lahn kam am Sonntag zu einem 4:2-Erfolg gegen den SV Eckelshausen. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen, der FV Wallau/Lahn hatte sie letztendlich mit 1:0 für sich entschieden.

Beim SV Eckelshausen kam Sebastian Vendel für Kevin Goerlich ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (22.). Vendel brachte sein Team in der 39. Minute nach vorn. Der SV Eckelshausen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Der FV Wallau/Lahn drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Luca Nikolas Schmidt und Kevin Burger sorgen, die per Doppelwechsel für Johannes Stark und Albert Veseli auf das Spielfeld kamen (53.). Ramazan Guelec verwandelte in der 58. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des SV Eckelshausen auf 2:0 aus. Für das erste Tor des FV Wallau/Lahn war Schmidt verantwortlich, der in der 76. Minute das 1:2 besorgte. Jan-Niklas Pfeiffer glich nur wenig später für den Gast aus (78.). Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Marcel Velte einen Treffer für den FV Wallau/Lahn im Ärmel hatte (88.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Heiko Biesenthal, der das 4:2 aus Sicht des FV Wallau/Lahn perfekt machte (90.). Die Zeichen standen auf Sieg für den SV Eckelshausen, doch gab man eine sichere Führung aus der Hand und kassierte letztlich eine bittere Niederlage.

In der Endphase des Fußballjahres rangierte das Heimteam im unteren Mittelfeld. In der Verteidigung des SV Eckelshausen stimmt es ganz und gar nicht: 74 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nun musste sich der SV Eckelshausen schon 18-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die vergangenen Spiele waren für den SV Eckelshausen nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Kurz vor dem Saisonende heißt die Realität des FV Wallau/Lahn unteres Mittelfeld.

Der SV Eckelshausen stellt sich am Sonntag (15:00 Uhr) beim VFL Weidenhausen vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt der FV Wallau/Lahn die SG Versbachtal.

Auch interessant