1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Biedenkopf

FV Wallau/Lahn weiterhin mit löchrigster Defensive der A-Liga Biedenkopf

Erstellt:

Vereinslogo FV Wallau/Lahn und VfL Biedenkopf II
FV Wallau/Lahn weiterhin mit löchrigster Defensive der A-Liga Biedenkopf © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Zweitvertretung des VfL Biedenkopf erreichte einen deutlichen 5:2-Erfolg gegen den FV Wallau/Lahn.

Luca Kaiser schoss für den VfL Biedenkopf II in der 38. Minute das erste Tor. Jetzt erst recht, dachte sich Jan-Niklas Pfeiffer, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (44.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In Durchgang zwei lief Luca Nikolas Schmidt anstelle von Marcel Stark für den FV Wallau/Lahn auf. Heiko Biesenthal verwandelte in der 60. Minute einen Elfmeter und brachte dem Heimteam die 2:1-Führung. Den Freudenjubel des FV Wallau/Lahn machte Hussein El Issa zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (63.). Mit einem schnellen Doppelpack (79./82.) zum 4:2 schockte Jan Marek Cegledi den FV Wallau/Lahn. El Issa stellte schließlich in der 84. Minute den 5:2-Sieg für den VfL Biedenkopf II sicher. Die 2:5-Heimniederlage des FV Wallau/Lahn war Realität, als Referee Roland Schmidt (Dillenburg) die Partie letztendlich abpfiff.

Der FV Wallau/Lahn findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des FV Wallau/Lahn im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 29 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der A-Liga Biedenkopf. Die Lage des FV Wallau/Lahn bleibt angespannt. Gegen den VfL Biedenkopf II musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der VfL Biedenkopf II im Klassement nach vorne und belegt jetzt den elften Tabellenplatz. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des Gasts liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 26 Gegentreffer fing.

Nach der klaren Niederlage gegen den VfL Biedenkopf II ist der FV Wallau/Lahn weiter das defensivschwächste Team der A-Liga Biedenkopf. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Am kommenden Sonntag trifft der FV Wallau/Lahn auf die SG Hörlen/Lixfeld, der VfL Biedenkopf II spielt tags zuvor gegen den TuSpo Breidenstein.

Auch interessant