Vereinslogo SSV Bottenhorn und SG Holzhausen/Hommertsh.
+
Holzhsn/Hommertshsn am Boden

A-Liga Biedenkopf: SSV Bottenhorn – SG Holzhausen/Hommertsh, 8:4 (6:2)

Holzhsn/Hommertshsn am Boden

Der SSV Bottenhorn ließ der SG Holzhausen/Hommertsh. im letzten Spiel keine Chance und gewann mit 8:4. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des SSV Bottenhorn. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Partout keine Probleme hatte der Gastgeber im Hinspiel gehabt, als man einen 6:1-Sieg holte.

Der SSV Bottenhorn erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Maximilian Schultheis traf in der ersten Minute zur frühen Führung. Lange währte die Freude des SSV Bottenhorn nicht, denn schon in der zweiten Minute schoss Timo Bernhardt den Ausgleichstreffer für das Holzhsn/Hommertshsn. Abdurrahman Tasiran schoss für den SSV Bottenhorn in der elften Minute das zweite Tor. In der 18. Minute war Bernhardt mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Luca Vogel schnürte einen Doppelpack (25./39.), sodass der SSV Bottenhorn fortan mit 4:2 führte. Zeyd Ali Tasiran (41.) und Jonas Zimmermann (43.) brachten dem SSV Bottenhorn mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Zur Halbzeit blickte der SSV Bottenhorn auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Der SSV Bottenhorn konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim SSV Bottenhorn. Muemin Tasiran ersetzte Schultheis, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Bernhardt beförderte das Leder zum 3:6 der SG Holzhausen/Hommertsh. über die Linie (56.). Der siebte Streich des SSV Bottenhorn war Jan Zimmermann vorbehalten (65.). In der 68. Minute stellte das Holzhsn/Hommertshsn personell um: Per Doppelwechsel kamen Holger Schmidt und Lennard Siegel auf den Platz und ersetzten Timo Wassermann und Jan Paul Happel. Für das 4:7 des Gasts zeichnete Bernhardt verantwortlich (89.). Steffen Scheld gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SSV Bottenhorn (90.). Schlussendlich verbuchte der SSV Bottenhorn gegen die SG Holzhausen/Hommertsh. einen überzeugenden Heimerfolg.

Der SSV Bottenhorn beendet die Saison auf Platz neun – einer Position im tabellarischen Niemandsland. Dass der SSV Bottenhorn über eine funktionierende Offensivabteilung verfügt, zeigte sich auch beim letzten Aufritt des Fußballjahres. Der SSV Bottenhorn erzielte insgesamt 81 Treffer. Der SSV Bottenhorn steht mit insgesamt elf Siegen, neun Remis und zehn Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da. Mit zehn Punkten aus den letzten fünf Spielen machte der SSV Bottenhorn deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Mit 143 Gegentreffern stellte das Holzhsn/Hommertshsn die schlechteste Defensive der Liga. Die SG Holzhausen/Hommertsh. ist in dieser Spielzeit mit einem blauen Auge davongekommen. Das Holzhsn/Hommertshsn schaffte mit Platz 15 zwar den Klassenerhalt, insgesamt enttäuschte man jedoch. Die Offensive der SG Holzhausen/Hommertsh. wurde den eigenen Erwartungen nicht gerecht. Im Saisonverlauf kam das Holzhsn/Hommertshsn auf gerade einmal 34 Tore. Vom Glück verfolgt war das Holzhsn/Hommertshsn in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren