Vereinslogo FSV Buchenau und VFL Weidenhausen
+
Niederlage abgewendet: Alici trifft zum Unentschieden

A-Liga Biedenkopf: FSV Buchenau – VFL Weidenhausen, 2:2 (1:0)

Niederlage abgewendet: Alici trifft zum Unentschieden

Der VFL Weidenhausen kam im Gastspiel beim FSV Buchenau trotz Favoritenrolle nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Der FSV Buchenau zog sich gegen den VFL Weidenhausen achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Der FSV Buchenau hatte das Hinspiel gegen den VFL Weidenhausen mit 2:1 gewonnen.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Tim Weigand vom FSV Buchenau, der in der vierten Minute vom Platz musste und von Laurin Luis Heck ersetzt wurde. Durch einen Elfmeter von Maximilian Horn gelang den Gastgebern das Führungstor. Die Pausenführung des FSV Buchenau fiel knapp aus. Mit einem Wechsel – Jan Niklas Becker kam für Rene Anders – startete der VFL Weidenhausen in Durchgang zwei. Niclas Trey Distel war zur Stelle und markierte das 1:1 des Gasts (49.). Per Elfmeter erhöhte Horn in der 81. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 2:1 für den FSV Buchenau. Yunus Alici, der in der 86. Minute erfolgreich war, sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Spielende für den Ausgleich. Letztlich gingen der FSV Buchenau und der VFL Weidenhausen mit jeweils einem Punkt auseinander.

Kurz vor Saisonende steht der FSV Buchenau mit 41 Punkten auf Platz sieben.

Nach 28 absolvierten Begegnungen nimmt der VFL Weidenhausen den vierten Platz in der Tabelle ein. Mit 86 geschossenen Toren gehört der VFL Weidenhausen offensiv zur Crème de la Crème der A-Liga Biedenkopf. Seit zwölf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den VFL Weidenhausen zu besiegen.

Der FSV Buchenau stellt sich am Samstag (15:00 Uhr) bei der SG Hörlen/Lixfeld vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der VFL Weidenhausen den SV Eckelshausen.

Das könnte Sie auch interessieren