1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Biedenkopf

Özdemir glänzt als dreifacher Torschütze

Erstellt:

Vereinslogo SG Dautphetal und FSV Buchenau
Özdemir glänzt als dreifacher Torschütze © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Dautphetal und der FSV Buchenau lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 6:5 endete. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Kaan Özdemir brachte den FSV Buchenau in der zehnten Minute ins Hintertreffen. In der 16. Minute erhöhte Benedikt Kovacevic auf 2:0 für die SG Dautphetal. Für das 1:2 des FSV Buchenau zeichnete Manuel Becker verantwortlich (19.). Noch vor der Halbzeit legte Özdemir seinen zweiten Treffer nach (41.). Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Lorenz Pentarakis das 2:3 zugunsten des FSV Buchenau (44.). Zur Pause war die SG Dautphetal im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Zum Seitenwechsel ersetzte Simon Simshaeuser vom FSV Buchenau seinen Teamkameraden Niklas Weide. Sebastian Freund witterte seine Chance und schoss den Ball zum 3:3 für den Gast ein (51.). Innerhalb weniger Minuten trafen Kovacevic (71.) und Özdemir (73.). Damit bewies die SG Dautphetal nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Enrico Zucca schlug doppelt zu und glich damit für den FSV Buchenau aus (81./83.). Lukas Dinkel stellte für die SG Dautphetal im Schlussakt den Führungstreffer sicher (90.). Am Schluss gewann die SG Dautphetal gegen den FSV Buchenau.

Die SG Dautphetal muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der Gastgeber nimmt mit elf Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Die SG Dautphetal bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, zwei Unentschieden und zehn Pleiten. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte die SG Dautphetal endlich wieder einmal drei Punkte.

Der FSV Buchenau findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Fünf Siege, zwei Remis und acht Niederlagen hat der FSV Buchenau momentan auf dem Konto. Der FSV Buchenau taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Während die SG Dautphetal am kommenden Sonntag die SG Wommelsh/Dernbach empfängt, bekommt es der FSV Buchenau am selben Tag mit dem FV Wallau/Lahn zu tun.

Auch interessant