1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Biedenkopf

SG Hörlen/Lixfeld leistet nur wenig Widerstand

Erstellt:

Vereinslogo FSV Buchenau und SG Hörlen/Lixfeld
SG Hörlen/Lixfeld leistet nur wenig Widerstand © SPM Sportplatz Media GmbH

Mit einem enttäuschenden 0:5 unterlag die SG Hörlen/Lixfeld gegen den FSV Buchenau. Mit breiter Brust war die SG Hörlen/Lixfeld zum Duell mit dem FSV Buchenau angetreten – der Spielverlauf ließ bei der SG Hörlen/Lixfeld jedoch Ernüchterung zurück. Das Hinspiel hatte der FSV Buchenau bei der SG Hörlen/Lixfeld mit 4:1 für sich entschieden.

Die SG Hörlen/Lixfeld geriet schon in der zweiten Minute in Rückstand, als Lorenz Pentarakis das schnelle 1:0 für den FSV Buchenau erzielte. Für Noah Schmidt war der Einsatz nach 15 Minuten vorbei. Für ihn wurde Fabio Freund eingewechselt. Enrico Zucca witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:0 für den FSV Buchenau ein (28.). Noch vor der Halbzeit legte Pentarakis seinen zweiten Treffer nach (45.). Zur Halbzeit blickte der FSV Buchenau auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Zum Seitenwechsel ersetzte Christopher Dietrich von der SG Hörlen/Lixfeld seinen Teamkameraden Tom Henss. Mit dem 4:0 durch Zucca schien die Partie bereits in der 59. Minute mit dem FSV Buchenau einen sicheren Sieger zu haben. Pentarakis besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für den Gastgeber (74.). Am Ende fuhr der FSV Buchenau einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der FSV Buchenau bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man die SG Hörlen/Lixfeld in Grund und Boden spielte.

Beim FSV Buchenau präsentierte sich die Abwehr angesichts 42 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (46). Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der FSV Buchenau im Klassement nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. Sieben Siege, zwei Remis und acht Niederlagen hat der FSV Buchenau momentan auf dem Konto. Durch den klaren Erfolg über die SG Hörlen/Lixfeld ist der FSV Buchenau weiter im Aufwind.

Trotz der überraschenden Pleite bleibt die SG Hörlen/Lixfeld in der Tabelle stabil. Die Gäste verbuchten insgesamt neun Siege, vier Remis und vier Niederlagen. Die Situation bei der SG Hörlen/Lixfeld bleibt angespannt. Gegen den FSV Buchenau kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Der FSV Buchenau verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 05.03.2023 beim SSV Bottenhorn wieder gefordert. Die SG Hörlen/Lixfeld hat nächste Woche den SV Hartenrod zu Gast.

Auch interessant