1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Biedenkopf

SV Eckelshausen kommt nicht aus dem Keller

Erstellt:

Vereinslogo SV Hartenrod und SV Eckelshausen
SV Eckelshausen kommt nicht aus dem Keller © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Hartenrod kam gegen den SV Eckelshausen zu einem klaren 4:1-Erfolg. Die Überraschung blieb aus: Gegen den SV Hartenrod kassierte der SV Eckelshausen eine deutliche Niederlage. Der SV Hartenrod hatte im Hinspiel alle Register gezogen und einen 7:4-Sieg verbucht.

Niclas Jung brachte die Heimmannschaft in der 20. Minute nach vorn. Für das zweite Tor des SV Hartenrod war Yannik Beging verantwortlich, der in der 38. Minute das 2:0 besorgte. Mit der Führung für den SV Hartenrod ging es in die Halbzeitpause. Der SV Hartenrod baute die Führung aus, indem Beging zwei Treffer nachlegte (55./73.). In der Schlussphase gelang Dirk Niedernhoefer noch der Ehrentreffer für den SV Eckelshausen (82.). Ein starker Auftritt ermöglichte dem SV Hartenrod am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen den SV Eckelshausen.

Die drei Punkte brachten für den SV Hartenrod keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Mit acht Siegen und acht Niederlagen weist der SV Hartenrod eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht der SV Hartenrod im Mittelfeld der Tabelle. Durch den klaren Erfolg über den SV Eckelshausen ist der SV Hartenrod weiter im Aufwind.

Mit lediglich acht Zählern aus 17 Partien steht der SV Eckelshausen auf dem Abstiegsplatz. Die formschwache Abwehr, die bis dato 61 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gäste in dieser Saison. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur einem Sieg und fünf Unentschieden sind die Aussichten des SV Eckelshausen alles andere als positiv. Der SV Eckelshausen wartet schon seit 16 Spielen auf einen Sieg.

Am nächsten Sonntag reist der SV Hartenrod zur SG Hörlen/Lixfeld, zeitgleich empfängt der SV Eckelshausen die Zweitvertretung des VfL Biedenkopf.

Auch interessant