Vereinslogo VFL Weidenhausen und SV Eckelshausen
+
VFL Weidenhausen überrollt SV Eckelshausen

A-Liga Biedenkopf: VFL Weidenhausen – SV Eckelshausen, 6:0 (4:0)

VFL Weidenhausen überrollt SV Eckelshausen

Der VFL Weidenhausen kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 6:0-Erfolg davon. Der VFL Weidenhausen hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte die Heimmannschaft alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Im Hinspiel hatte der VFL Weidenhausen beim SV Eckelshausen einen 2:0-Sieg eingefahren.

Niclas Trey Distel brachte den SV Eckelshausen in der 22. Minute ins Hintertreffen. Schamil Jangulbijew erhöhte den Vorsprung des VFL Weidenhausen nach 27 Minuten auf 2:0. Jan Niklas Becker baute den Vorsprung des VFL Weidenhausen in der 30. Minute aus. Der vierte Streich des VFL Weidenhausen war Distel vorbehalten (34.). Der SV Eckelshausen ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung des VFL Weidenhausen. In der Halbzeit nahm der SV Eckelshausen gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Connor Schmidt und Ali Alreda Kitaz für Sergej Ritter und Atilla Kuyubasi auf dem Platz. Der VFL Weidenhausen konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim VFL Weidenhausen. Aydin Demiralp ersetzte Distel, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Das 5:0 für den VFL Weidenhausen stellte Becker sicher. In der 48. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Eigentlich war der SV Eckelshausen schon geschlagen, als Vitali Michajlow das Leder zum 0:6 über die Linie beförderte (49.). Mit dem Spielende fuhr der VFL Weidenhausen einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den Gast klar, dass gegen den VFL Weidenhausen heute kein Kraut gewachsen war.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der VFL Weidenhausen in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Die Offensive des VFL Weidenhausen in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der SV Eckelshausen war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 92-mal schlugen die Angreifer des VFL Weidenhausen in dieser Spielzeit zu.

Der SV Eckelshausen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. In der Schlussphase der Saison befindet sich der SV Eckelshausen in der Tabelle über dem ominösen Strich. Der SV Eckelshausen musste sich nun schon 19-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der SV Eckelshausen insgesamt auch nur fünf Siege und fünf Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Der SV Eckelshausen kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit vier Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet der VFL Weidenhausen derzeit auf einer Welle des Erfolges. Drei Siege und zwei Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Am nächsten Samstag reist der VFL Weidenhausen zur SG Versbachtal, zeitgleich empfängt der SV Eckelshausen die SG Hörlen/Lixfeld.

Das könnte Sie auch interessieren