1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Biedenkopf

VFL Weidenhausen verliert nach sechs Spielen wieder

Erstellt:

Vereinslogo SG Hörlen/Lixfeld und VFL Weidenhausen
VFL Weidenhausen verliert nach sechs Spielen wieder © SPM Sportplatz Media GmbH

Durch ein 4:2 holte sich die SG Hörlen/Lixfeld in der Partie gegen VFL Weidenhausen drei Punkte. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die SG Hörlen/Lixfeld die Nase vorn.

Niclas Trey Distel brachte sein Team in der 17. Minute nach vorn. Christian Pfeiffer schockte VFL Weidenhausen und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für die SG Hörlen/Lixfeld (22./34.). Im ersten Durchgang hatte die SG Hörlen/Lixfeld etwas mehr Zug zum Tor und ging mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. In der 56. Minute brachte Phillipp Althaus das Netz für das Heimteam zum Zappeln. Jakob Weigel brachte die SG Hörlen/Lixfeld in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielte (79.). Mit dem zweiten Treffer von Distel rückte VFL Weidenhausen wieder ein wenig an die SG Hörlen/Lixfeld heran (83.). Am Schluss siegte die SG Hörlen/Lixfeld gegen VFL Weidenhausen.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die SG Hörlen/Lixfeld im Klassement nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Mit 26 geschossenen Toren gehört die SG Hörlen/Lixfeld offensiv zur Crème de la Crème der A-Liga Biedenkopf. Die SG Hörlen/Lixfeld erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler.

Bei VFL Weidenhausen präsentierte sich die Abwehr angesichts 25 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (26). Mit 14 ergatterten Punkten stehen die Weidenhausener auf Tabellenplatz sieben. Der VfL baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Kommenden Sonntag (15:00 Uhr) tritt die SG Hörlen/Lixfeld beim FV Wallau/Lahn an. Als Nächstes steht VFL Weidenhausen dem FSV Buchenau gegenüber (Mittwoch, 19:00 Uhr).

Auch interessant