Vereinslogo SV Hartenrod und FV Wiesenbach
+
Vier-Tore-Gala – Jung schießt FV Wiesenbach ab!

A-Liga Biedenkopf: SV Hartenrod – FV Wiesenbach, 5:0 (5:0)

Vier-Tore-Gala – Jung schießt FV Wiesenbach ab!

Der FV Wiesenbach hat den Start ins neue Fußballjahr nach 27 Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 0:5-Niederlage gegen den SV Hartenrod verdaut werden. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Im Hinspiel war der FV Wiesenbach mit 1:9 krachend untergegangen.

Für den Führungstreffer des SV Hartenrod zeichnete Niclas Jung verantwortlich (8.). Joern Laube erhöhte den Vorsprung des Heimteams nach 16 Minuten auf 2:0. Daniel Reckordt musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Jan Niklas Felkl weiter. Mit den Treffern zum 5:0 (33./35./44.) sicherte Jung dem SV Hartenrod nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. Die Partie war für den FV Wiesenbach bereits zur Pause gelaufen. Ausdruck der gegnerischen Dominanz war ein schier unüberwindbarer Rückstand. Zum Seitenwechsel ersetzte Nikolai Arnold vom Schlusslicht seinen Teamkameraden Koray Sahin. Bis zum Schlusspfiff durch den Unparteiischen Sükrü Yüksel Firat (Lollar) betrieben die Gäste nach einem desolaten ersten Spielabschnitt in Halbzeit zwei Schadensbegrenzung und verhinderten eine noch höhere Pleite. Am Ende hieß es 5:0 zugunsten des SV Hartenrod.

Das Konto des SV Hartenrod zählt mittlerweile 56 Punkte. Damit steht der SV Hartenrod kurz vor Saisonende auf einem starken dritten Platz. Mit 87 geschossenen Toren gehört der SV Hartenrod offensiv zur Crème de la Crème der A-Liga Biedenkopf. Der SV Hartenrod verbuchte insgesamt 18 Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen.

Mit 108 Gegentreffern hat der FV Wiesenbach schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur 20 Tore. Das heißt, der FV Wiesenbach musste durchschnittlich vier Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Der FV Wiesenbach ist das einzige Team in der Liga, das bisher ohne Punkt in der Tabelle dasteht.

Kommenden Mittwoch (19:00 Uhr) bekommt der SV Hartenrod Besuch vom VFL Weidenhausen. Der FV Wiesenbach hat nächste Woche den FC Türk Gücü Breidenbach zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren