1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Dillenburg

FC Merkenbach gewinnt hoch bei SG Sinn/Hörbach

Erstellt:

Vereinslogo SG Sinn/Hörbach und FC Merkenbach
FC Merkenbach gewinnt hoch bei SG Sinn/Hörbach © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Sinn/Hörbach konnte dem FC Merkenbach nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:4. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des FC Merkenbach. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer 1:1-Punkteteilung begnügen müssen.

Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Dustin Seidler seine Chance und schoss das 1:0 (43.) für den FC Merkenbach. Die Pausenführung der Gäste fiel knapp aus. In Durchgang zwei lief Patrick Schmidt anstelle von Jonas Weyel für den FC Merkenbach auf. Manuel Schumach schoss die Kugel zum 2:0 für den FC Merkenbach über die Linie (47.). Stefan Schmidt brachte den FC Merkenbach in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (78.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Seidler, der das 4:0 aus Sicht des FC Merkenbach perfekt machte (90.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug der FC Merkenbach die SG Sinn/Hörbach 4:0.

Die SG Sinn/Hörbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Das Fußballjahr neigt sich langsam seinem Ende entgegen, und die Heimmannschaft rangiert vor den Abstiegsplätzen im unteren Mittelfeld. Im Angriff weist die SG Sinn/Hörbach deutliche Schwächen auf, was die nur 37 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nun musste sich die SG Sinn/Hörbach schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und sechs Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte die SG Sinn/Hörbach die dritte Pleite am Stück.

Trotz des Sieges bleibt der FC Merkenbach auf Platz sieben.

Am kommenden Samstag tritt die SG Sinn/Hörbach beim SSV Haigerseelbach an, während der FC Merkenbach drei Tage zuvor die SG Dietzhölztal empfängt.

Auch interessant