1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Dillenburg

Last-Minute-Held Kring schlägt zu!

Erstellt:

Vereinslogo SG Dietzhölztal und SSV 1920 Allendorf
Last-Minute-Held Kring schlägt zu! © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Dietzhölztal trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen den SSV 1920 Allendorf davon. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für die SG Dietzhölztal. Das Hinspiel war 5:2 zugunsten des Tabellenprimus ausgegangen.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. In Durchgang zwei lief Sohib Rafiq anstelle von Idriz Berisha für den SSV 1920 Allendorf auf. Luis Kring war es, der kurz vor Ultimo das 1:0 besorgte und die SG Dietzhölztal inklusive Anhang damit von höheren Gefilden träumen lässt (86.). Am Ende verbuchte die SG Dietzhölztal gegen den SSV 1920 Allendorf einen Sieg.

Nach 22 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für die SG Dietzhölztal 53 Zähler zu Buche. Bei den Gastgebern greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 27 Gegentoren stellt die SG Dietzhölztal die beste Defensive der A-Liga Dillenburg. Zuletzt lief es erfreulich für die SG Dietzhölztal, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Trotz der Schlappe behält der SSV 1920 Allendorf den siebten Tabellenplatz bei. Zehn Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto.

Während die SG Dietzhölztal am kommenden Mittwoch den SV Oberscheld empfängt, bekommt es der SSV 1920 Allendorf am selben Tag mit der SG Seelbach/Scheld zu tun.

Auch interessant