1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Dillenburg

SG Roth/Simmersbach verliert hoch gegen SG Seelbach/Scheld

Erstellt:

Vereinslogo SG Seelbach/Scheld und SG Roth/Simmersbach
SG Roth/Simmersbach verliert hoch gegen SG Seelbach/Scheld © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Seelbach/Scheld kannte mit ihrem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon. Die SG Seelbach/Scheld setzte sich standesgemäß gegen die SG Roth/Simmersbach durch. Das Hinspiel hatte die SG Seelbach/Scheld mit 3:1 für sich entschieden.

Das 1:0 des Gastgebers stellte Soeren Weis sicher (7.). Maximilian Niklos versenkte die Kugel zum 2:0 für die SG Seelbach/Scheld (24.). Marcel Merkardt brachte die SG Seelbach/Scheld in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (30.). Mit dem Tor zum 4:0 steuerte Niklos bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (32.). Für das 1:4 der SG Roth/Simmersbach zeichnete Johannes Kemmler verantwortlich (33.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff (44.) baute Sebastian Nelles die Führung der SG Seelbach/Scheld aus. Die SG Seelbach/Scheld hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Bei der SG Roth/Simmersbach kam zu Beginn der zweiten Hälfte Lukas Calvo-Lorenzo für Sebastian Scheffel in die Partie. Merkardt (82.) und Dominik Reinhardt (88.) brachten die SG Seelbach/Scheld mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Mehmet Ali Sarikaya (Aßlar) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem die SG Seelbach/Scheld bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Die SG Seelbach/Scheld hat nach dem souveränen Erfolg über die SG Roth/Simmersbach weiter die zweite Tabellenposition inne. Mit beeindruckenden 108 Treffern stellt die SG Seelbach/Scheld den besten Angriff der A-Liga Dillenburg. Nur viermal gab sich die SG Seelbach/Scheld bisher geschlagen. Zuletzt lief es erfreulich für die SG Seelbach/Scheld, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Die SG Roth/Simmersbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. In der Endphase des Fußballjahres rangierten die Gäste im unteren Mittelfeld. Mit nun schon 15 Niederlagen, aber nur sieben Siegen und vier Unentschieden sind die Aussichten der SG Roth/Simmersbach alles andere als positiv. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei der SG Roth/Simmersbach. Von 15 möglichen Zählern holte man nur drei.

Am Freitag, den 03.06.2022 (19:00 Uhr) steht für die SG Seelbach/Scheld eine Auswärtsaufgabe gegen den SV Eisemroth an. Die SG Roth/Simmersbach tritt einen Tag später daheim gegen die SG Dietzhölztal an.

Auch interessant