Vereinslogo SSV 1920 Allendorf und SG Eschenburg II
+
SSV 1920 Allendorf erfolgsverwöhnt

A-Liga Dillenburg: SSV 1920 Allendorf – SG Eschenburg II, 6:2 (4:1)

SSV 1920 Allendorf erfolgsverwöhnt

Beim SSV 1920 Allendorf gab es für die Reserve der SG Eschenburg nichts zu holen. Die Gäste verloren das Spiel mit 2:6. Auf dem Papier ging der SSV 1920 Allendorf als Favorit ins Spiel gegen die SG Eschenburg II – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Im Hinspiel hatte die SG Eschenburg II für klare Verhältnisse gesorgt und einen 5:1-Sieg verbucht.

Die SG Eschenburg II erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Ouhad Junusov traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Visar Kryeziu schockte die SG Eschenburg II und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den SSV 1920 Allendorf (10./23.). Für das 3:1 und 4:1 war Temel Uzun verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (33./37.). Zur Halbzeit blickte der SSV 1920 Allendorf auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Für den nächsten Erfolgsmoment des Heimteams sorgte Lars Thomas (46.), ehe Arlind Zymeri das 6:1 markierte (75.). Kurz vor Ultimo war noch Valentin Bohlender zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor der SG Eschenburg II verantwortlich (90.). Nach abgeklärter Leistung blickte der SSV 1920 Allendorf auf einen klaren Heimerfolg über die SG Eschenburg II.

Das Konto des SSV 1920 Allendorf zählt mittlerweile 53 Punkte. Damit steht der SSV 1920 Allendorf kurz vor Saisonende auf einem starken dritten Platz. Der SSV 1920 Allendorf kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon sechs Spiele zurück.

Kurz vor Saisonultimo bekleidet die SG Eschenburg II den neunten Rang des Klassements.

Für die SG Eschenburg II geht es am Sonntag zu Hause gegen den FC Merkenbach weiter.

Das könnte Sie auch interessieren