1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Dillenburg

TSV Ballersbach auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo TSV Ballersbach und SG Sinn/Hörbach
TSV Ballersbach auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Sinn/Hörbach konnte dem TSV Ballersbach nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:3. An der Favoritenstellung ließ der TSV Ballersbach keine Zweifel aufkommen und trug gegen die SG Sinn/Hörbach einen Sieg davon. Im Hinspiel hatte der TSV Ballersbach durch einen 2:0-Erfolg bei der SG Sinn/Hörbach die drei Punkte eingefahren.

Torlos ging es nach dem Halbzeitpfiff in die Kabinen. Mit einem schnellen Doppelpack (47./52.) zum 2:0 schockte Noah Levi die SG Sinn/Hörbach. Fynn Laux besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für den TSV Ballersbach (80.). Zum Schluss feierte der TSV Ballersbach einen dreifachen Punktgewinn gegen die SG Sinn/Hörbach.

Der TSV Ballersbach belegt mit 38 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Die Saison der Heimmannschaft verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der TSV Ballersbach nun schon zwölf Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst drei Niederlagen setzte. Zehn Spiele ist es her, dass der TSV Ballersbach zuletzt eine Niederlage kassierte.

Die SG Sinn/Hörbach krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 16. Die Offensive der Gäste strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die SG Sinn/Hörbach bis jetzt erst 20 Treffer erzielte. Die SG Sinn/Hörbach musste sich nun schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die SG Sinn/Hörbach insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam die SG Sinn/Hörbach auf insgesamt nur drei Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Am kommenden Sonntag trifft der TSV Ballersbach auf den SV Oberscheld, die SG Sinn/Hörbach spielt am selben Tag gegen die Zweitvertretung der SG Eschenburg.

Auch interessant