Vereinslogo TSV Gemünden/W. und TSV Frankenau
+
Ausgeglichen und abwechslungsreich

A-Liga Frankenberg: TSV Gemünden/W. – TSV Frankenau, 2:2 (0:1)

Ausgeglichen und abwechslungsreich

Als klarer Favorit musste der TSV Gemünden/W. einen Dämpfer hinnehmen und kam gegen den TSV Frankenau nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Weder besiegt noch unterlegen. Der TSV Frankenau trat gegen den Favoriten TSV Gemünden/W. an und konnte am Ende mit sich zufrieden sein.

Für beide Mannschaften war beim 1:1 im Hinspiel punktmäßig der gleiche Ertrag herausgesprungen.

Philipp Boehle brachte den TSV Frankenau in der 28. Minute nach vorn. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den der Gast für sich beanspruchte. In Durchgang zwei lief Florian Doroci anstelle von Niklas Berneburg für den TSV Gemünden/W. auf. Für das erste Tor der Gastgeber war Nico Selerowicz verantwortlich, der in der 63. Minute das 1:1 besorgte. Beim TSV Frankenau kam Niklas Ruhwedel für Fabien Marcel Schaefer ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (75.). Ruhwedel verwandelte in der 76. Minute einen Elfmeter und brachte dem TSV Frankenau die 2:1-Führung. Die Führung hielt allerdings nur sieben Minuten. Ein Eigentor brachte den Ausgleich für den TSV Gemünden/W. (83.). Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich der TSV Gemünden/W. und der TSV Frankenau die Punkte teilten.

Das Konto des TSV Gemünden/W. zählt mittlerweile 64 Punkte. Damit steht der TSV Gemünden/W. kurz vor Saisonende auf einem starken zweiten Platz. Die Offensive des TSV Gemünden/W. in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der TSV Frankenau war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 70-mal schlugen die Angreifer des TSV Gemünden/W. in dieser Spielzeit zu. Der TSV Gemünden/W. bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der TSV Gemünden/W. 19 Siege und sieben Unentschieden auf dem Konto.

Kurz vor Ende der Spielzeit nimmt der TSV Frankenau eine Position im unteren Tabellenmittelfeld ein.

Der TSV Frankenau kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit drei Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet der TSV Gemünden/W. derzeit auf einer Welle des Erfolges. Vier Siege und ein Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Am nächsten Samstag reist der TSV Gemünden/W. zur SG Geismar/Ellershausen, zeitgleich empfängt der TSV Frankenau den TSV Bromskirchen.

Das könnte Sie auch interessieren