Vereinslogo TSV Bromskirchen und SG Eder Frankenberg
+
Tor von Nozownik bleibt nur ein Ehrentreffer

A-Liga Frankenberg: TSV Bromskirchen – SG Eder Frankenberg, 1:4 (1:3)

Tor von Nozownik bleibt nur ein Ehrentreffer

Mit 1:4 verlor der TSV Bromskirchen am vergangenen Mittwoch deutlich gegen die SG Eder Frankenberg. Die SG Eder Frankenberg ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den TSV Bromskirchen einen klaren Erfolg. Das Hinspiel hatte beim 2:0 mit dem TSV Bromskirchen seinen Sieger gefunden.

Die SG Eder Frankenberg ging durch Kevin Kuehlechner in der siebten Minute in Führung. Bereits in der 14. Minute erhöhte Michael Happe den Vorsprung der Gäste. Mit dem 3:0 durch Christian Idemudia schien die Partie bereits in der 32. Minute mit der SG Eder Frankenberg einen sicheren Sieger zu haben. Ehe der Schiedsrichter Turgay Tirasoglu (Brilon) die Protagonisten zur Pause bat, traf Marcin Adrian Nozownik zum 1:3 zugunsten des TSV Bromskirchen (45.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Mit dem 4:1 sicherte Kuehlechner der SG Eder Frankenberg nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (89.). Schließlich strich die SG Eder Frankenberg die Optimalausbeute gegen den TSV Bromskirchen ein.

Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem TSV Bromskirchen auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Die SG Eder Frankenberg ist seit drei Spielen unbezwungen.

Der TSV Bromskirchen reist schon am Samstag zum TSV Frankenau. Schon am Samstag ist die SG Eder Frankenberg wieder gefordert, wenn der FC Türkgücü Allendorf zu Gast ist.

Das könnte Sie auch interessieren