Vereinslogo SG Hatzfeld/Eifa und TSV Laisa
+
TSV Laisa macht den Aufstieg greifbar

A-Liga Frankenberg: SG Hatzfeld/Eifa – TSV Laisa, 1:3 (1:2)

TSV Laisa macht den Aufstieg greifbar

Der TSV Laisa gewann das Sonntagsspiel gegen die SG Hatzfeld/Eifa mit 3:1. Der TSV Laisa erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Das Hinspiel beim Spitzenreiter hatte die SG Hatzfeld/Eifa schlussendlich mit 5:2 für sich entschieden.

Der TSV Laisa erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Jens Specht traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Jannik Schneider schoss die Kugel zum 2:0 für den Gast über die Linie (32.). Ehe der Referee Bernd Pöppel (Bad Berleburg) die Protagonisten zur Pause bat, traf Josia Schneider zum 1:2 zugunsten der SG Hatzfeld/Eifa (44.). Die Pausenführung des TSV Laisa fiel knapp aus. Wenig später kamen Simon Klos und Dennis Richter per Doppelwechsel für Paul Homrighausen und Johannes Schneider auf Seiten der SG Hatzfeld/Eifa ins Match (79.). In der 80. Minute erzielte Jannik Weber das 3:1 für den TSV Laisa. Am Ende verbuchte der TSV Laisa gegen die SG Hatzfeld/Eifa die maximale Punkteausbeute.

Kurz vor Saisonende belegt die SG Hatzfeld/Eifa mit 53 Punkten den vierten Tabellenplatz. Die gute Bilanz der Gastgeber hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte die SG Hatzfeld/Eifa bisher 16 Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen.

Die errungenen drei Zähler gingen für den TSV Laisa einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Die Offensive des TSV Laisa in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch die SG Hatzfeld/Eifa war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 83-mal schlugen die Angreifer des TSV Laisa in dieser Spielzeit zu. Nur viermal gab sich der TSV Laisa bisher geschlagen. Der TSV Laisa kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon acht Spiele zurück.

Am nächsten Samstag reist die SG Hatzfeld/Eifa zur SG Ernsthausen/M, zeitgleich empfängt der TSV Laisa den TSV 09 Bottendorf.

Das könnte Sie auch interessieren