1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Gießen

Eintracht Lollar siegt im Spitzenspiel

Erstellt:

Vereinslogo Eintracht Lollar und FC 1926 Großen-Buseck
Eintracht Lollar siegt im Spitzenspiel © SPM Sportplatz Media GmbH

Mit der Eintracht Lollar und dem FC 1926 Großen-Buseck trafen sich am Donnerstag zwei Topteams. Für den Gast schien die Eintracht Lollar aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 1:4-Niederlage stand. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur Eintracht Lollar heißen konnte.

Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Das enge Hinspiel hatte die Eintracht Lollar durch ein 2:1 siegreich gestaltet.

Mathis Lang schoss in der vierten Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den FC Großen-Buseck. In der 18. Minute verwandelte Kubilay Avcu dann einen Elfmeter für die Eintracht Lollar zum 1:1. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In der Halbzeit nahm der FC 1926 Großen-Buseck gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Oliver Ladach und Nils Christian Braach für Henrik Stein und Konrad Böttger auf dem Platz. In Durchgang zwei lief Christian Hehn anstelle von Max Winterhoff für die Eintracht Lollar auf. Mit einem schnellen Doppelpack (75./78.) zum 3:1 schockte Haydar Kilic den FC Großen-Buseck. Für das 4:1 zugunsten der Eintracht Lollar sorgte dann kurz vor Schluss Ufuk Ersentürk, der das Heimteam und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (90.). Am Ende verbuchte die Eintracht Lollar gegen den FC 1926 Großen-Buseck die maximale Punkteausbeute.

Nach dem klaren Erfolg über den FC Großen-Buseck festigt die Eintracht Lollar den dritten Tabellenplatz. Wer die Eintracht Lollar besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst elf Gegentreffer kassierte die Eintracht Lollar. Die Eintracht Lollar ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile zwölf Siege und fünf Unentschieden zu Buche. In den letzten fünf Spielen ließ sich die Eintracht Lollar selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Trotz der Niederlage fiel der FC 1926 Großen-Buseck in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz vier. Elf Siege, ein Remis und sechs Niederlagen hat der FC Großen-Buseck derzeit auf dem Konto. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam der FC 1926 Großen-Buseck auf insgesamt nur sieben Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Die Eintracht Lollar empfängt schon am Sonntag den SV Staufenberg als nächsten Gegner. Der FC Großen-Buseck gibt am Donnerstag seine Visitenkarte beim VfR Lich ab.

Auch interessant