Vereinslogo FSG Wettenberg II und FSG Lollar/Staufenberg
+
Pflichtaufgabe erfüllt

A-Liga Gießen Abstiegsrunde: FSG Wettenberg II – FSG Lollar/Staufenberg, 2:3 (1:1)

Pflichtaufgabe erfüllt

Die Reserve der FSG Wettenberg und die FSG Lollar/Staufenberg boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 2:3. Die FSG Wettenberg II war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Anstelle von Daniel Klemmrath war nach Wiederbeginn Panagiotis Apostolou für die Lollar/Staufenberg im Spiel. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:2 zugunsten des Gasts.

102 Tore kassierte die FSG Wettenberg II bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der A-Liga Gießen Abstiegsrunde. Der Gastgeber belegt mit sieben Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Mit nun schon fünf Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten der FSG Wettenberg II alles andere als positiv. Nach der Niederlage gegen die FSG Lollar/Staufenberg bleibt die FSG Wettenberg II weiterhin glücklos.

Der Lollar/Staufenberg ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Gegen die FSG Wettenberg II verbuchte man bereits den vierten Saisonsieg. Erfolgsgarant der FSG Lollar/Staufenberg ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 90 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Nur einmal gab sich die Lollar/Staufenberg bisher geschlagen. Die FSG Lollar/Staufenberg ist seit drei Spielen unbezwungen.

Während die FSG Wettenberg II am kommenden Sonntag die Zweitvertretung des FC TuBa Pohlheim empfängt, bekommt es die Lollar/Staufenberg am selben Tag mit dem TSV 05 Allendorf/Lahn zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren