1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Marburg

Greift SG Salzböde-Lahn bei TSV Caldern nach den Sternen?

Erstellt:

Vereinslogo TSV Caldern und SG Salzböde-Lahn
Greift SG Salzböde-Lahn bei TSV Caldern nach den Sternen? © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SG Salzböde-Lahn steht beim TSV Caldern eine schwere Aufgabe bevor. Am Sonntag wies der TSV Caldern die SG Rosphe mit 3:0 in die Schranken. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich die SG Salzböde-Lahn kürzlich gegen den FSV Cappel II zufriedengeben. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. Der TSV Caldern siegte knapp mit 2:1.

Angesichts der guten Heimstatistik (7-1-2) dürfte die Heimmannschaft selbstbewusst antreten. Der TSV Caldern nimmt mit 35 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Offensiv sticht der TSV Caldern in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 50 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Der TSV Caldern holte aus den bisherigen Partien elf Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Der TSV Caldern ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches neun Punkte.

Auf des Gegners Platz hat die SG Salzböde-Lahn noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst drei Zählern unterstreicht. Der Gast belegt mit zehn Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front liegt bei der SG Salzböde-Lahn das Problem. Erst 16 Treffer markierte die SG Salzböde-Lahn – kein Team der A-Liga Marburg ist schlechter. Zu den zwei Siegen und vier Unentschieden gesellen sich bei der SG Salzböde-Lahn elf Pleiten. Die volle Punkteausbeute sprang für die SG Salzböde-Lahn in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Besonderes Augenmerk sollte die SG Salzböde-Lahn auf die Offensive des TSV Caldern legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt.

Für die SG Salzböde-Lahn wird es sehr schwer, beim TSV Caldern zu punkten.

Auch interessant