Vereinslogo Eintracht Stadtallendorf II und VfB Wetter II
+
TSV Eintracht II entscheidet Topduell für sich

A-Liga Marburg Abstiegsrunde: Eintracht Stadtallendorf II – VfB Wetter II, 3:0 (1:0)

TSV Eintracht II entscheidet Topduell für sich

Mit der Zweitvertretung der Eintracht Stadtallendorf und der Reserve des VfB Wetter trafen sich am Dienstag zwei Topteams. Für die Gäste schien der TSV Eintracht II aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:3-Niederlage stand. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar.

Die Eintracht Stadtallendorf II enttäuschte die Erwartungen nicht.

Tobias Deeg brachte die Gastgeber in der neunten Minute nach vorn. Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Für das 2:0 des TSV Eintracht II zeichnete Finn Ristic verantwortlich (72.). Dino Casagrande stellte schließlich in der 88. Minute den 3:0-Sieg für den Tabellenführer sicher. Ein starker Auftritt ermöglichte der Eintracht Stadtallendorf II am Dienstag einen ungefährdeten Erfolg gegen den VfB Wetter II.

Der Zu-null-Sieg lässt dem TSV Eintracht II passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Die Eintracht Stadtallendorf II präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 61 geschossene Treffer gehen auf das Konto des TSV Eintracht II. Die Saison der Eintracht Stadtallendorf II verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von sechs Siegen, einem Remis und nur zwei Niederlagen klar belegt. Mit vier Siegen in Folge ist der TSV Eintracht II so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Der VfB Wetter II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Der VfB Wetter II machte im Klassement Boden gut und steht nun auf Rang fünf. Der VfB Wetter II verbuchte insgesamt vier Siege, ein Remis und vier Niederlagen. In den letzten fünf Partien ließ der VfB Wetter II zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Samstag empfängt die Eintracht Stadtallendorf II den RSV Kleinseelheim, während der VfB Wetter II am selben Tag gegen die SG Niederklein/Schweinsberg Heimrecht hat.

Das könnte Sie auch interessieren