1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Marburg

TSV Eintracht II gewinnt bei FV Cölbe

Erstellt:

Vereinslogo FV Cölbe und Eintracht Stadtallendorf II
TSV Eintracht II gewinnt bei FV Cölbe © SPM Sportplatz Media GmbH

Am Sonntag trafen der FV Cölbe und die Reserve der Eintracht Stadtallendorf aufeinander. Das Match entschied der Gast mit 4:2 für sich. Als Favorit rein – als Sieger raus. Der TSV Eintracht II hat alle Erwartungen erfüllt. Im Hinspiel hatte die Eintracht Stadtallendorf II den FV Cölbe mit einem beeindruckenden 6:2 vom Feld gefegt.

Der TSV Eintracht II erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Kevin Dippel traf in der zweiten Minute zur frühen Führung. Moritz Heß erhöhte für die Eintracht Stadtallendorf II auf 2:0 (19.). Daniel-Luca Drees traf zum 1:2 zugunsten des FV Cölbe (24.). Finn Ristic versenkte die Kugel zum 3:1 für den TSV Eintracht II (33.). Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Die Eintracht Stadtallendorf II konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim TSV Eintracht II. Massimo Casagrande ersetzte Ristic, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Zum Seitenwechsel ersetzte Lars Goellner vom FV Cölbe seinen Teamkameraden Nikla Peter. Lennart Kuhn witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:3 für den Gastgeber ein (53.). Kurz vor Ultimo war noch Francesco Cerritelli zur Stelle und zeichnete für das vierte Tor der Eintracht Stadtallendorf II verantwortlich (81.). Unter dem Strich nahm der TSV Eintracht II beim FV Cölbe einen Auswärtssieg mit.

Der FV Cölbe muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der FV Cölbe steht mit 33 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Der FV Cölbe musste sich nun schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der FV Cölbe insgesamt auch nur zehn Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Trotz des Sieges bleibt die Eintracht Stadtallendorf II auf Platz drei. Die Offensive des TSV Eintracht II in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der FV Cölbe war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 85-mal schlugen die Angreifer der Eintracht Stadtallendorf II in dieser Spielzeit zu. Seit acht Begegnungen hat der TSV Eintracht II das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Am Mittwoch empfängt der FV Cölbe den TSV Caldern. Nächster Prüfstein für die Eintracht Stadtallendorf II ist auf heimischer Anlage der SV Mardorf (Sonntag, 15:00 Uhr).

Auch interessant