1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Marburg

TSV Eintracht II spielt TSV Caldern schwindelig

Erstellt:

Vereinslogo TSV Caldern und Eintracht Stadtallendorf II
TSV Eintracht II spielt TSV Caldern schwindelig © SPM Sportplatz Media GmbH

Der TSV Caldern steckte gegen die Reserve der Eintracht Stadtallendorf eine deutliche 1:4-Niederlage ein. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur Eintracht Stadtallendorf II heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Der TSV Eintracht II geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Can Kasikara das schnelle 1:0 für den TSV Caldern erzielte. Jetzt erst recht, dachte sich Kevin Dippel, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (15.). Nach nur 21 Minuten verließ Anil Kolat vom TSV Caldern das Feld, Christoph Busch kam in die Partie. Wenig später kamen Payman Hodjat und Mario Mueller per Doppelwechsel für Dominic Boeck und Kasikara auf Seiten des Heimteams ins Match (26.). Für das zweite Tor der Eintracht Stadtallendorf II war Hassan Hashem verantwortlich, der in der 34. Minute das 2:1 besorgte. Mit einem Wechsel – Lucas Rambow kam für Eugen Morar – starteten die Gäste in Durchgang zwei. Im ersten Durchgang hatte der TSV Eintracht II etwas mehr Zug zum Tor und ging mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. Dippel beseitigte mit seinen Toren (61./65.) die letzten Zweifel am Sieg der Eintracht Stadtallendorf II. Die 1:4-Heimniederlage des TSV Caldern war Realität, als der Unparteiische Kilian Komorowski (Marburg) die Partie letztendlich abpfiff.

Der TSV Caldern findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang sieben. In dieser Saison sammelte der TSV Caldern bisher einen Sieg und kassierte zwei Niederlagen.

Der TSV Eintracht II hat 29 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang zwei. Mit beeindruckenden 47 Treffern stellt die Eintracht Stadtallendorf II den besten Angriff der A-Liga Marburg Abstiegsrunde. Zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme des TSV Eintracht II bei.

Während der TSV Caldern am nächsten Samstag (15:00 Uhr) bei der SG Niederklein/Schweinsberg gastiert, duelliert sich die Eintracht Stadtallendorf II zeitgleich mit der Zweitvertretung des SV Bauerbach.

Auch interessant