1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Wetzlar

Ausgeglichen und abwechslungsreich

Erstellt:

Vereinslogo FC Amedspor Wetzlar und RSV Büblingshausen II
Ausgeglichen und abwechslungsreich © SPM Sportplatz Media GmbH

Als klarer Favorit musste der FC Amedspor Wetzlar einen Dämpfer hinnehmen und kam gegen die Reserve des RSV Büblingshausen nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Die Prognosen für das Amedspor Wetzlar waren gut. Doch am Ende zogen Wolken auf und der Favorit sonnte sich nicht im Freudenjubel. Das Hinspiel hatten die Gastgeber deutlich mit 5:0 gewonnen.

Maximilian Bill brachte das Büblingshausen II in der 15. Minute in Front. Ömer Günes musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Anil Kizgin weiter. Bevor es in die Pause ging, hatte Sedat Aktas noch das 1:1 des FC Amedspor Wetzlar parat (40.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Luis Faber brachte dem RSV Büblingshausen II nach 66 Minuten die 2:1-Führung. Aus der Ruhe ließ sich das Amedspor Wetzlar nicht bringen. Ali Jarrah erzielte wenig später den Ausgleich (69.). Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich der FC Amedspor Wetzlar und das Büblingshausen II mit einem Unentschieden.

Mit 32 ergatterten Punkten steht das Amedspor Wetzlar auf Tabellenplatz sechs. Der FC Amedspor Wetzlar weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von neun Erfolgen, fünf Punkteteilungen und drei Niederlagen vor. Sieben Spiele ist es her, dass das Amedspor Wetzlar zuletzt eine Niederlage kassierte.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel der RSV Büblingshausen II in die Abstiegszone auf Platz 13. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des Gasts liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 43 Gegentreffer fing. Das Büblingshausen II verbuchte insgesamt vier Siege, drei Remis und zehn Niederlagen. In den letzten fünf Partien ließ der RSV Büblingshausen II zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf.

Der FC Amedspor Wetzlar gibt am Sonntag seine Visitenkarte beim TSV 1912 Steindorf ab. In zwei Wochen trifft das Büblingshausen II auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 04.12.2022 bei der SG Altenkirchen/B./N. antritt.

Auch interessant