1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Wetzlar

Es geht wieder los: RSV Büblingshausen II zum Rückrundenstart bei Amedspor Wetzlar

Erstellt:

Vereinslogo FC Amedspor Wetzlar und RSV Büblingshausen II
Es geht wieder los: RSV Büblingshausen II zum Rückrundenstart bei Amedspor Wetzlar © SPM Sportplatz Media GmbH

Am Sonntag geht es für die Reserve des Büblingshausen zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist das Amedspor Wetzlar nun ohne Niederlage. Der FC Amedspor Wetzlar gewann das letzte Spiel gegen die SG Nauborn/Laufdorf mit 3:0 und liegt mit 31 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Am letzten Sonntag verlief der Auftritt des RSV Büblingshausen II ernüchternd. Gegen die TSG Dorlar kassierte man eine 1:4-Niederlage. Das Büblingshausen II möchte gegen das Amedspor Wetzlar die Scharte des Hinspiels auswetzen, als man mit 0:5 deutlich unterlag.

Mehr als Platz sechs ist für den FC Amedspor Wetzlar gerade nicht drin. Die Verteidigung des Heimteams wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst 16-mal bezwungen. Das Amedspor Wetzlar verbuchte neun Siege, vier Unentschieden und drei Niederlagen auf der Habenseite. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den FC Amedspor Wetzlar dar.

Auf des Gegners Platz hat der RSV Büblingshausen II noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst fünf Zählern unterstreicht. Gegenwärtig rangiert der Gast auf Platz zwölf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Bislang fuhr das Büblingshausen II vier Siege, zwei Remis sowie zehn Niederlagen ein.

Die Hintermannschaft des RSV Büblingshausen II ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des Amedspor Wetzlar mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.

Dieses Spiel wird für das Büblingshausen II sicher keine leichte Aufgabe, da der FC Amedspor Wetzlar 17 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Auch interessant