1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. A-Liga Wetzlar

Jackwerth trifft zum Remis

Erstellt:

Vereinslogo SG Niederbiel und TSV 1912 Steindorf
Jackwerth trifft zum Remis © SPM Sportplatz Media GmbH

Der TSV 1912 Steindorf ist nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen die SG Niederbiel hinausgekommen. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten des TSV Steindorf gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der TSV 1912 Steindorf der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Im Aufeinandertreffen beider Kontrahenten in der Hinrunde hatten die Gäste denkbar knapp beim 1:0 die Oberhand behalten.

Nach nur 27 Minuten verließ Cedric Takongmo von der SG Niederbiel das Feld, Julian Neitzsch kam in die Partie. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Dennis Bablich sein Team in der 34. Minute. Zur Pause behielt der TSV Steindorf die Nase knapp vorn. Mit einem Wechsel – Marc Schmidt kam für Sebastian Noll – startete die SG Niederbiel in Durchgang zwei. Marvin Jackwerth traf zum 1:1 zugunsten der Gastgeber (54.). Beim Abpfiff durch den Schiedsrichter Simeon Ehresmann (Waldernbach) stand es zwischen der SG Niederbiel und dem TSV 1912 Steindorf pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Bei der SG Niederbiel präsentierte sich die Abwehr angesichts 35 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (45). Nach 17 absolvierten Begegnungen nimmt die SG Niederbiel den achten Platz in der Tabelle ein. Sieben Siege, vier Remis und sechs Niederlagen hat die SG Niederbiel momentan auf dem Konto. Seit fünf Begegnungen hat die SG Niederbiel das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel der TSV Steindorf in der Tabelle auf Platz vier. Nur dreimal gab sich der TSV 1912 Steindorf bisher geschlagen. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den TSV Steindorf, sodass man lediglich sieben Punkte holte.

Das nächste Mal ist die SG Niederbiel am 27.11.2022 gefordert, wenn man bei der Reserve der SG Waldsolms antritt. Der TSV 1912 Steindorf empfängt schon am Sonntag den FC Amedspor Wetzlar als nächsten Gegner.

Auch interessant