Vereinslogo TSV 1912 Steindorf und SG Niederbiel
+
SG Niederbiel triumphiert im Gipfeltreffen

A-Liga Wetzlar Abstiegsrunde: TSV 1912 Steindorf – SG Niederbiel, 1:2 (1:0)

SG Niederbiel triumphiert im Gipfeltreffen

Mit einem Tor Unterschied endete die Partie, die die SG Niederbiel mit 2:1 gegen den TSV Steindorf für sich entschied. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Norbert Micsko sein Team in der 18. Minute. Zur Pause war der TSV 1912 Steindorf im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Eine starke Leistung zeigte Cedrik Held, der sich mit einem Doppelpack für die SG Niederbiel beim Trainer empfahl (46./84.). Als der Unparteiische die Begegnung schließlich abpfiff, war der TSV Steindorf vor heimischer Kulisse mit 1:2 geschlagen.

Vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat das Heimteam derzeit auf dem Konto. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim TSV 1912 Steindorf noch ausbaufähig. Nur fünf von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Die Saison der SG Niederbiel verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt haben die Gäste nun schon fünf Siege und drei Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der Ligaprimus seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Der TSV Steindorf hat auch nach der Pleite die zweite Tabellenposition inne. Nach der SG Niederbiel stellt der TSV 1912 Steindorf mit 64 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der TSV Steindorf zur SG Biskirchen/Ulmtal, gleichzeitig begrüßt die SG Niederbiel den FC Amedspor Wetzlar auf heimischer Anlage.

Das könnte Sie auch interessieren