1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. Gruppenliga Gießen/Marburg

Doppelpack von Seel ebnet den Weg

Erstellt:

Vereinslogo TSF Heuchelheim und FSV Schröck
Doppelpack von Seel ebnet den Weg © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FSV Schröck steckte gegen die TSF Heuchelheim eine deutliche 0:3-Niederlage ein. Die TSF Heuchelheim ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den FSV Schröck einen klaren Erfolg. Das Hinspiel hatte der FSV Schröck zu Hause mit 4:2 für sich entschieden.

Dominik Seel glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für die TSF Heuchelheim (19./38.). Mit der Führung für den Gastgeber ging es in die Kabine. Anstelle von Jason Schmitt war nach Wiederbeginn Alban Ademi für den FSV Schröck im Spiel. Wenig später kamen Joas Benedikt Schmidt und Kevin Michele Kaus per Doppelwechsel für Gabriel Jacob und Nils Schmidt auf Seiten der TSF Heuchelheim ins Match (63.). Kaus stellte schließlich in der 85. Minute den 3:0-Sieg für die TSF Heuchelheim sicher. Am Schluss schlug die TSF Heuchelheim den FSV Schröck vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Das Konto der TSF Heuchelheim zählt mittlerweile 56 Punkte. Damit steht die TSF Heuchelheim kurz vor Saisonende auf einem starken vierten Platz. Zuletzt lief es erfreulich für die TSF Heuchelheim, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der FSV Schröck hat 40 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang neun. Die Schröcker bauen die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Für die TSF Heuchelheim geht es schon am Sonntag beim FSV Braunfels weiter. Der FSV Schröck trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den SV Grün-Weiß Emsdorf.

Auch interessant