Vereinslogo SG Kesselbach/O/A und VfL Biedenkopf
+
Erst Bankdrücker, dann Torschütze: Sieg dank Damm

Gruppenliga Gießen/Marburg: SG Kesselbach/O/A – VfL Biedenkopf, 1:2 (1:1)

Erst Bankdrücker, dann Torschütze: Sieg dank Damm

Mit einem Tor Unterschied endete die Partie, die der VfL Biedenkopf mit 2:1 gegen die SG Kesselbach/O/A für sich entschied. Vollends überzeugen konnte der VfL Biedenkopf dabei jedoch nicht. Der Gast hatte im Hinspiel mit 2:0 gewonnen.

Das erste Tor des Spiels ging an die SG Kesselbach/O/A. Allerdings gelang dies nur mithilfe des VfL Biedenkopf: 1:0 für die SG Kesselbach/O/A durch ein Eigentor in der 39. Minute. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Jan Niklas Runzheimer den Ausgleich (45.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In Durchgang zwei lief Tim Acker anstelle von Jannik Lehnert für den VfL Biedenkopf auf. Der für Cihan Bicen ins Spiel gekommene Johannes Damm sollte in der Offensive ein Zeichen setzen (77.). Die spielentscheidende Rolle nahm Damm ein, der kurz vor knapp für den VfL Biedenkopf zum Führungstreffer bereitstand (88.). Am Schluss siegte der VfL Biedenkopf gegen die SG Kesselbach/O/A.

Neun Siege, sieben Remis und 13 Niederlagen hat die SG Kesselbach/O/A momentan auf dem Konto.

Der Defensivverbund des VfL Biedenkopf steht nahezu felsenfest. Erst 22-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Nur zweimal gab sich der VfL Biedenkopf bisher geschlagen.

Die vergangenen Spiele waren für die SG Kesselbach/O/A nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits fünf Begegnungen zurück. Den VfL Biedenkopf scheint einfach niemand stoppen zu können. Rekordverdächtige 17 Siege in Serie stehen mittlerweile zu Buche.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt die SG Kesselbach/O/A den FSV Braunfels, während der VfL Biedenkopf am selben Tag gegen den TSV Lang-Göns Heimrecht hat.

Das könnte Sie auch interessieren