Vereinslogo VfL Biedenkopf und SSC Juno Burg
+
Joker Bicen dreht das Spiel

Gruppenliga Gießen/Marburg: VfL Biedenkopf – SSC Juno Burg, 2:1 (0:1)

Joker Bicen dreht das Spiel

Durch ein 2:1 holte sich der VfL Biedenkopf in der Partie gegen den SSC Juno Burg drei Punkte. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Das Hinspiel war eine Demonstration des SSC Juno Burg gewesen, als man die Partie mit 4:0 für sich entschieden hatte.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Mangnus Bähr sein Team in der siebten Minute. Ein Tor mehr für den SSC Juno Burg machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. In der Pause stellte der VfL Biedenkopf personell um: Per Doppelwechsel kamen Jannik Lehnert und Cihan Bicen auf den Platz und ersetzten Emre Yildirim und Luis Höflein. Bicen schockte den SSC Juno Burg und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den VfL Biedenkopf (62./88.). Am Schluss schlug der VfL Biedenkopf den SSC Juno Burg mit 2:1.

Wer den VfL Biedenkopf besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 19 Gegentreffer kassierten die Gastgeber. Der VfL Biedenkopf sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 22 summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und zwei Niederlagen dazu. Den VfL Biedenkopf scheint einfach niemand stoppen zu können. Rekordverdächtige 15 Siege in Serie stehen mittlerweile zu Buche.

Die gute Bilanz des SSC Juno Burg hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelten die Gäste bisher 20 Siege, vier Remis und vier Niederlagen.

Für den VfL Biedenkopf geht es schon am Sonntag beim RSV Büblingshausen weiter. Der SSC Juno Burg empfängt schon am Sonntag die SG Kesselbach/O/A als nächsten Gegner.

Das könnte Sie auch interessieren