Vereinslogo SG Eschenburg und FSV Braunfels
+
Magera rettet das Remis

Gruppenliga Gießen/Marburg: SG Eschenburg – FSV Braunfels, 1:1 (1:0)

Magera rettet das Remis

Das Spiel zwischen der SG Eschenburg und dem Braunfels endete 1:1. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Das Hinspiel beim FSV Braunfels hatte die SG Eschenburg schlussendlich mit 4:2 gewonnen.

Für das erste Tor sorgte Benyamin Sabau. In der 37. Minute traf der Spieler der SG Eschenburg ins Schwarze. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich die Heimmannschaft, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. In der Pause stellte das Braunfels personell um: Per Doppelwechsel kamen Can Arslan und Mert Kacar auf den Platz und ersetzten Carmine Giuseppe Troncone und Nils Schäfer. Das 1:1 der Braunfelser bejubelte Maik Magera (60.). Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich die SG Eschenburg und der FSV Braunfels die Punkte teilten.

Die SG Eschenburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Acht Siege, neun Remis und elf Niederlagen hat die SG Eschenburg derzeit auf dem Konto.

Die Leistungssteigerung des Braunfels lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo der FSV einen deutlich verbesserten achten Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 16 ab. Acht Siege, sechs Remis und 13 Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto.

Der FSV Braunfels ist nun seit sechs Spielen, die SG Eschenburg seit fünf Partien unbesiegt.

Das nächste Mal ist die SG Eschenburg am 15.05.2022 gefordert, wenn man beim TSV Lang-Göns antritt. Das Braunfels empfängt schon am Sonntag den MTV 1846 Gießen als nächsten Gegner.

Das könnte Sie auch interessieren