1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. Gruppenliga Gießen/Marburg

TSG Wieseck erfolgsverwöhnt

Erstellt:

Vereinslogo FSV Braunfels und TSG Wieseck
TSG Wieseck erfolgsverwöhnt © SPM Sportplatz Media GmbH

Die TSG Wieseck kam gegen den FSV Braunfels zu einem klaren 3:0-Erfolg. An der Favoritenstellung ließ die TSG Wieseck keine Zweifel aufkommen und trug gegen Braunfels einen Sieg davon. Das Hinspiel war ein spannender Fight gewesen, in dem die TSG Wieseck gegen den FSV Braunfels mit einem knappen 4:3 triumphiert hatte.

Für das erste Tor sorgte Leon Klapp. In der 16. Minute traf der Spieler der TSG Wieseck ins Schwarze. Janik Schwarz trug sich in der 39. Spielminute in die Torschützenliste ein. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Justin Dörr vollendete zum dritten Tagestreffer in der 47. Spielminute. Wenig später kamen Yavuz Güngör und Sascha Philip Torsten Timmann per Doppelwechsel für Schwarz und Salomon Becher auf Seiten der TSG Wieseck ins Match (76.). Letztlich fuhren die Wiesecker einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Die Ausbeute der Offensive ist bei Braunfels verbesserungswürdig, was man an den erst 20 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Die Braunfelser kassieren weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf elf summiert. Ansonsten stehen noch fünf Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Die Situation des FSV ist weiter verzwickt. Im Spiel gegen die TSG Wieseck handelte man sich bereits die dritte Niederlage am Stück ein.

Mit beeindruckenden 55 Treffern stellt die TSG Wieseck den besten Angriff der Gruppenliga Gießen/Marburg. Acht Spiele währt bereits die Serie, in der die TSG Wieseck ungeschlagen ist.

Nächster Prüfstein für den FSV Braunfels ist die Reserve des FC Gießen (Sonntag, 14:30 Uhr). Die TSG Wieseck misst sich am selben Tag mit der SG Ehringshausen/Dillheim (15:00 Uhr).

Auch interessant