Foto: Stefan Tschersich
1 von 58
Foto: Stefan Tschersich
Foto: Stefan Tschersich
2 von 58
Foto: Stefan Tschersich
Foto: Stefan Tschersich
3 von 58
Foto: Stefan Tschersich
Foto: Stefan Tschersich
4 von 58
Foto: Stefan Tschersich
Foto: Stefan Tschersich
5 von 58
Foto: Stefan Tschersich
Foto: Stefan Tschersich
6 von 58
Foto: Stefan Tschersich
Foto: Stefan Tschersich
7 von 58
Foto: Stefan Tschersich
Foto: Stefan Tschersich
8 von 58
Foto: Stefan Tschersich

VfL Biedenkopf gewinnt Spitzenspiel bei VfB Wetter – Fotos

Der VfL Biedenkopf trug gegen den VfB Wetter einen knappen 1:0-Erfolg davon. Der VfB Wetter erlitt gegen den VfL Biedenkopf erwartungsgemäß eine Niederlage, Fotograf Stefan Tschersich hat Impressionen gesammelt.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Für das erste Tor sorgte Ernes Hidic. In der 52. Minute traf der Spieler des VfL Biedenkopf ins Schwarze. Der VfB Wetter war gewillt, den Rückstand umzubiegen. Mit Carlos Arsenio Sabino, der Robin Dempt ersetzte, kam ein zusätzlicher nomineller Angreifer ins Spiel (88.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Michael Aydin (Pohlheim) stand der Auswärtsdreier für den VfL Biedenkopf. Der VfB Wetter wurde mit 1:0 besiegt.

In der Tabelle liegt der VfB Wetter nach der Pleite weiter auf dem fünften Rang. Sieben Siege, drei Remis und sechs Niederlagen haben die Wetterer derzeit auf dem Konto.

Der VfL Biedenkopf beißt sich in der Aufstiegszone fest. Die Defensive der Gäste (14 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Gruppenliga Gießen/Marburg zu bieten hat. Die Saison des VfL Biedenkopf verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der VfL Biedenkopf nun schon zwölf Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte.

Mit insgesamt 38 Zählern befindet sich der VfL Biedenkopf voll in der Spur. Die Formkurve des VfB Wetter dagegen zeigt nach unten.

Am nächsten Samstag (16:30 Uhr) reist der VfB Wetter zur SG Eschenburg, einen Tag später begrüßt der VfL Biedenkopf die Zweitvertretung des FC Ederbergland auf heimischer Anlage.

Rubriklistenbild: © Foto: Stefan Tschersich

Das könnte Sie auch interessieren