Vereinslogo SC Gladenbach und FSV Cappel
+
FSV Cappel spielt mit SC Gladenbach Katz und Maus

Kreisoberliga Marburg-Nord Abstiegsrunde: SC Gladenbach – FSV Cappel, 0:5 (0:1)

FSV Cappel spielt mit SC Gladenbach Katz und Maus

Der FSV Cappel fertigte den SC Gladenbach am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 ab.

Collin Becker war zur Stelle und markierte das 1:0 des FSV Cappel (24.). Der SC Gladenbach brauchte den Ausgleich, aber die Führung des FSV Cappel hatte bis zur Pause Bestand. Becker schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (56.). Mayas Nakkar überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für den FSV Cappel (70.). Athanasios Karamitros vollendete zum vierten Tagestreffer in der 80. Spielminute. Tim Elmshäuser gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den FSV Cappel (84.). Der Gast überrannte den SC Gladenbach förmlich mit fünf Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Der SC Gladenbach rutschte mit dieser Niederlage auf den fünften Tabellenplatz ab.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FSV Cappel in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Prunkstück des FSV Cappel ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 29 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Acht Spiele währt bereits die Serie, in der der FSV Cappel ungeschlagen ist.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sechs Siege ein.

Am nächsten Samstag reist der SC Gladenbach zur SG Bunstruth/Haina, zeitgleich empfängt der FSV Cappel den FV Wehrda.

Das könnte Sie auch interessieren