Vereinslogo FSV Cappel und FV Wehrda
+
Nullnummer – FSV Cappel stürzt auf Rang sechs

Kreisoberliga Marburg-Nord Abstiegsrunde: FSV Cappel – FV Wehrda, 0:0 (0:0)

Nullnummer – FSV Cappel stürzt auf Rang sechs

Nach Ablauf der Spielzeit trennten sich der FSV Cappel und der FV Wehrda mit 0:0. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Beim FSV Cappel kam zu Beginn der zweiten Hälfte Marvin Pohl für Elias Lefebre in die Partie. Auch nach Wiederanpfiff tat sich nichts Entscheidendes auf dem Feld, sodass es schlussendlich hieß: Tore Fehlanzeige!

Prunkstück des FSV Cappel ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 29 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Die Heimmannschaft weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sechs Erfolgen, vier Punkteteilungen und einer Niederlage vor.

Der FV Wehrda verbuchte insgesamt fünf Siege, ein Remis und vier Niederlagen.

Mit diesem Unentschieden verpasste der FV Wehrda die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle stehen die Gäste damit auch unverändert auf Rang sieben. Der FV Wehrda ist nun seit vier Spielen, der FSV Cappel seit neun Partien unbesiegt.

Kommende Woche tritt der FSV Cappel beim VfL Dreihausen an (Sonntag, 15:00 Uhr), bereits drei Tage vorher genießt der FV Wehrda Heimrecht gegen den TSV Erksdorf.

Das könnte Sie auch interessieren